006 Wir werden nicht alle entschlafen Serie: Messiah


006
Wir werden nicht alle entschlafen
Serie:    Messiah

Regie:   
Kate Woods
Drehbuch:   
Michael Petroni & Michael Bond


  • Folgeninhalt:
     Al-Masih weckt Pfarrer Iguero auf, sagt ihm, dass es für sie an der Zeit sei, zu gehen, und verlangt von ihm, das Ziel zu wählen. Ein im Konflikt stehender Pfarrer Iguero beschließt, seine Familie zu entwurzeln, sehr zum Leidwesen seiner Frau Anna (Melinda Page Hamilton), aber zur Freude seiner Tochter. Pfarrer Iguero führt einen Konvoi aus Dilley, Texas, an, der bald auf Hunderte von Autos anwachsen wird. Eva Geller erfährt schließlich al-Masihs richtigen Namen aus einer geheimnisvollen Quelle namens "Q": Payam Golshiri. Sie kehrt nach Texas zurück, um al-Masih zu folgen, von dem die Medien fälschlicherweise berichten, dass er den Konvoi anführt. Sie theoretisiert, dass al-Masihs Plan "soziale Störungen" verursachen soll, weil er während eines Verhörs ein Buch eines seiner Professoren zitiert hat, der Amerikaner war, aber nach Russland übergelaufen ist. Als er sich schließlich entschließt, in die amerikanische Hauptstadt Washington zu fahren, hält al-Masih eine Predigt vor dem Lincoln Memorial Reflecting Pool und dreht sich dann vor den Augen aller um und geht auf dem Wasser des Reflecting Pool zum Erstaunen der Menge, von der viele das Ereignis von Hunderten von Mobiltelefonen aus aufzeichnen. Zur gleichen Zeit wie al-Masih auf dem Wasser, auf den Golanhöhen, zieht sich Jibril, der lebhafte Visionen seiner verstorbenen Mutter und al-Masih erlebt hatte, nackt aus und geht bis zur und dann über die israelische Grenze, wobei er die anderen Flüchtlinge hinter sich herführt - ein Ereignis, das ebenfalls ausführlich fotografiert wurde.
    --------------------------------------------------------
    Al-Masih überträgt nun Felix Iguero die Aufgabe zu führen und zu entscheiden, wohin es als Nächstes geht. Dieser führt zunächst ohne bestimmtes Ziel den Autokonvoy durch einige Bundesstaaten an. Unterwegs lernt Geller durch einen Informanten al-Masihs echten Namen, Payam Golshiri, sowie dass dieser möglicherweise durch den Terroristen Oscar Wallace inspiriert sei, die soziale Ordnung zu zerstören. Ein Foto, das seine Tochter von al-Masih postet, suggeriert aber, dass dieser nach Washington, D.C. möchte. Dort predigt al-Masih beim Lincoln Memorial und geht über das Wasser des Reflexionsbeckens. Jibril, der Visionen von seiner Mutter und von al-Masih hat, zieht sich völlig nackt aus und geht an die Grenze, wo zunächst ein Gewehr auf seine Brust gerichtet wird, er dann aber durchgelassen wird.
  •  Serieninhalt:
    2019 während einer Bedrohung durch den Islamischen Staat taucht in Damaskus ein Straßenprediger auf, dessen neue, schnell anwachsende Anhängerschaft ihn al-Masih (Messias) nennt. Er wirkt im Nahen Osten und den Vereinigten Staaten einige Wunder Jesu. Mächtige Geheimdienste werden argwöhnisch: Aviram Dahan vom Schin Bet und die CIA-Agentin Eva Geller verfolgen den Fall genau. Nachdem er seine Anhängerschaft aus Syrien an die israelische Grenze geführt hat, erscheint er in Texas und gelangt sogar zum US-amerikanischen Präsidenten. Während im Nahen Osten ein Abtrünniger seiner gespaltenen Anhängerschaft einen Terroranschlag begeht, erschüttern in den Staaten Enthüllungen über seine wahre Identität und Vergangenheit den Glauben an ihn.

Besetzung und Synchronisation



Rolle Funktion Folgen Darsteller Synchronsprecher
Payam Golshiri „al-Masih“ Syrischer Prediger 1–10 Mehdi Dehbi Atheer Adel
Eva Geller CIA-Agentin 1–10 Michelle Monaghan Gundi Eberhard
Aviram Dahan Schin-Bet-Verhörer 1–10 Tomer Sisley Sven Gerhardt
Jibril Medina Anhänger von al-Masih in Syrien 1–10 Sayyid El Alami Anm
Samir 1–10 Fares Landoulsi
Miriam Keneally CNN-Reporterin 1–10 Jane Adams Susanne von Medvey
Anna Iguero Familie in Dilley, Texas 1–10 Melinda Page Hamilton Antje von der Ahe
Rebecca Iguero 1–10 Stefania LaVie Owen Moira May
Reverend Felix Iguero 2–10 John Ortiz Florian Halm
Katherine Bailey CIA-Direktorin 1–4, 6–10 Barbara Eve Harris Martina Treger
Wil Mathers Zentrum für Terrorismusabwehr 3–10 Wil Traval Florian Hoffmann
Kelman Katz Eva Gellers Vater 1, 3, 4, 8–10 Philip Baker Hall Roland Hemmo
Edmund DeGuilles Anna Igueros Vater, Televangelist 2, 5, 7, 9, 10 Beau Bridges Kaspar Eichel
Cameron Collier Stabschef des Weißen Hauses 4, 7–10 Michael O’Neill Helmut Gauß
Staci Hardwick Mutter mit krebskranker Tochter 5–7 Emily Kinney Sandrine Mittelstädt
Präsident Young Präsident der Vereinigten Staaten 8, 9 Dermot Mulroney Charles Rettinghaus
Anm Die Rollen sprechen nur Arabisch, was untertitelt wird, und haben somit keine Synchronsprecher.







Soweit nicht anderes angegeben:
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar.
Quellinfos von Wikipedia

dramedy-serien.de - Dramatische Serien mit Humor

sitcomserien.de / + Comedyserien Sitcomserien Humorvolle Fernsehserien

sf-serien.de